Stresskompetenz
Die Fähigkeit, mit Druck und Anspannung so umzugehen, dass Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität dauerhaft gesichert sind.

Erlernbare Fähigkeit

Warum handelt es sich um eine Fähigkeit, die man verbessern kann?

Gesunde Stressbewältigung besteht aus mehreren Prozessen, die wie Zahnräder ineinandergreifen. Du kannst für dich passende Entscheidungen treffen und damit den Mechanismus bewusst steuern.

  1.  Unter welchen Druck möchte ich mich setzen?
  2.  Wie reagiere ich adaptiv auf Anspannung?

Du kannst deine Stresskompetenz stärken und trainieren. Dein Umgang mit Stress ist kein Schicksal.

Genau wie beim Schwimmen oder Kochen führen kleine Schritte und Erkenntnisse zu einer echten Weiterentwicklung. Fundiertes Wissen über Stress und seine Prinzipien ist die Grundlage dafür.

Wie läuft eine Stressreaktion ab?

Es ist wichtig, den Ablauf einer Stressreaktion zu entschlüsseln. So verstehst du, an welchen Punkten du eingreifen kannst. Je mehr Zugriff du auf deine Stressreaktionen hast, desto besser und gesünder.

Wenn du unter Stress stehst, dann bist du in der Lage besondere Leistungen abzurufen und dich zu konzentrieren. Dieser Mechanismus sicherte früher das Überleben und hat sich evolutionär durchgesetzt. Stress schenkt dir Energie zum Kämpfen oder Flüchten.

Unsere Welt ist voller Reize, die uns unter Spannung setzen. Das können externe Reize wie Geräusche, Wörter, Nachrichten oder Menschen sein. Aber auch deine eigenen Gedanken und Gefühle können intern Stress auslösen.

Stressreaktion
Bestimmte Reize rufen immer wieder automatische Reaktionen hervor – genauso wie eine Zündschnur, die abbrennt

Drei wichtige Begriffe

Ein Reiz wird erst durch deine Wahrnehmung und Bewertung zum Stressor. Du lädst ihn also mit Energie auf, die dir danach zur Verfügung steht. Der Stressor löst den Stress-Zustand aus.
Du bist gestresst und stehst unter Spannung. Das kann sowohl positiv als auch negativ sein. Dein Körper schüttet jetzt die Stresshormone Adrenalin und Cortisol aus. Außerdem werden unwichtige Körperfunktionen heruntergefahren, um maximale Energie für die nächste Aktion zur Verfügung zu haben.
Aus diesen geladenen Zustand wählst du jetzt eine Reaktion aus. Das kann im Affekt, also unbewusst passieren, aber auch mehrere Sekunden dauern. Diese Reaktion kann eine Handlung sein, aber auch ein Gedanke oder ein Gefühl

Dieser ganze Prozess läuft oft unbewusst ab und wir sind von automatischen Verhaltensweisen abhängig. Nur weil etwas Tradition hat, muss es aber nicht richtig oder gesund für dich sein. Du kannst lernen, deinen Umgang mit Stress bewusst zu steuern. So bist du in der Lage, bestimmte Reize auszuwählen und eine passende Reaktion zu zeigen.

Es geht um Handlungsfähigkeit und echte Auswahl von Reaktionen

Auswahl
Wir haben immer mehrere Optionen zur Auswahl und sollten diese Bandbreite auch nutzen

Du optimierst deine Stressreaktion über drei Bereiche

Das Sammeln von internen und externen Informationen. Nur das Wichtigste kommt durch den Filter. Es ist wichtig, dass alle Daten gültig sind und keine einseitige Fokussierung auf Negativität stattfindet. Eine adaptive Wahrnehmung ist die Grundlage einer hohen Stresskompetenz.
Hier wird ein Reiz mit Energie aufgeladen und somit zum Stressor. Eine hohe Stresskompetenz zeichnet sich durch bewusste und flexible Bewertungen aus. So entscheidest du, welchen Anforderungen du viel Energie gibst und welchen wenig.
Die Auswahl von passendem Verhalten. Viele Optionen zu haben, um dann die beste zu wählen, zeichnet eine hohe Stresskompetenz aus. Deine Reaktionen können extern, also Handlungen und auch intern, also Gedanken sein. Unbewusste Entscheidungen sind elementar und können auch gezielt gelenkt werden

Gesunde Stressbewältigung

Du sitzt am Steuer und nicht dein Stress. Deine Stressoren suchst du dir bewusst aus. Damit entscheidest du, wie viel Druck du in dein Leben lässt. Diesen Druck nutzt du positiv für dich, um Höchstleistungen zu bringen.

Kommt negativer Stress auf, hast du gute Strategien, um handlungsfähig zu bleiben. Nach der Anspannung tankst du komplett wieder auf und baust aktiv Stress ab. Damit bist du unabhängig von Alkohol oder anderen Drogen.

Du schätzt dich selber wert und betreibst aktiv Selbstfürsorge. Zusätzlich weißt du, wie es dir geht und passt dein Leben danach an bzw. suchst dir passende Kontexte.

Die Gegenwart nimmst du bewusst wahr und kennst deine Werte. So handelst du authentisch und balancierst kurzfristigen mit langfristigem Lustgewinn aus.

claim-blau

Dein Unternehmen hat Interesse an gesunder Stressbewältigung? Dann nimm Kontakt zumir auf

Ergebnisse

Stress nützt dir und schädigt dich nicht.
Du lenkst deine Energie gezielt und bist langfristig leistungsfähig.
Du gestaltest dein Leben aktiv nach deinen Vorstellungen
Du genießt und fokussierst dich auf die großartigen Dinge im Leben
Du besitzt gültige Informationen für deine Reaktionen auf Stress
Deine Reaktion auf Stress ist nicht panisch, sondern bewusst gewählt.
Du nutzt den Raum zwischen Wahrnehmung und Bewertung für kluge Entscheidungen
Du bist für dich da, besonders in schlechten Zeiten
Du handelst auf Grundlage von deinen authentischen Werten und Zielen
Deine positive Energie wirkt anziehend auf andere Menschen und strahlt auf die Gruppe aus.

Erste Schritte

Du hast Lust auf gesunde Stressbewältigung? Dann los 🙂

dd42

  1. Übernimm die volle Verantwortung für deinen Umgang mit Stress
  2. Plane echte Entspannung in deinen Alltag ein
  3. Finde heraus, wieviel Stress optimal für dich ist
  4. Siehe Stress niemals nur negativ, sondern als Energie
  5. Verstehe, dass du deinen Umgang mit Stress optimieren kannst
  6. Habe keine Angst vor ungesunder oder falscher Stressbewältigung, sondern lerne daraus
  7. Halte täglich inne und frage dich ganz bewusst wie es dir wirklich geht
  8. Entferne negative Stressoren aus deinem Leben
  9. Suche nach positivem Stress in deinem Leben
  10. Nutze die Gegenwart, um dein Leben positiv zu gestalten
  11. Nutze Experten-Wissen für deine Weiterentwicklung

Hier erfährst du mehr über meine Leistungen

"Eine gesunde Stressbewältigung schützt nicht nur vor Krankheit, sondern erhöht Leistungsfähigkeit und Lebensqualität!"

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an: